Organic Clothing for little People
Swipe to the left

Zweisprachigkeit bei Kindern

Von Andrea Zschocher 3 years ago 1615 Views keine Kommentare

Sense Organics Blog über Zweisprachigkeit bei Kindern

Meine Tochter wird leider nur mit ihrer Muttersprache, deutsch, aufwachsen. Manchmal finde ich das wirklich richtig schade. Denn momentan saugt sie alle Wörte auf wie verrückt. Und wenn der Papa "bye, bye" sagt, dann plappert sie auch das nach.

Zweisprachigkeit bei Kindern

In diesen Momenten denke ich: Ach, es wäre toll, wenn sie zwei Sprachen gleichzeitig lernen würde. Denn es wird wohl nie wieder so einfach sein eine Sprache zu lernen, wie eben ganz am Anfang. Ich weiß natürlich sehr wohl, dass es für die Kids nicht ganz so leicht ist, weil eben in ihem Kopf erstmal ein Sprachchaos herrscht. Aber der Knoten wird platzen und dann kann das Kind gleich mal zwei Sprachen. Ich finde das toll.Nicht, weil es später irgendwelche Vorteile hat, sondern weil ich es wunderbar finde, wenn Kinder sich und ihre Wünschen und Träume in mehreren Sprachen ausdrücken können.

Sprache lernen bei Kleinkindern

Bevor meine Tochter auf die Welt kam hatte ich überlegt, ob wir das nicht vielleicht auch so handhaben könnten. Die Sprache, die wir beide sehr gut können ist Englisch. Das hätte sich also angeboten. Aber weil wir eben beide keine Muttersprachler sind, haben wir uns dann doch dagegen entschieden. Vielleicht hätte es geklappt, aber nun wird meine Tochter Englisch eben doch in der Schule lernen.

Keine Frühförderung für Kinder

Vorher werde ich das nicht fördern, weil ich einfach glaube, dass sie in den nächsten Jahren vielleicht keine Lust aufs Lernen haben wird. Das soll sie ja auch nicht. Wenn die Sprache nebenbei, eben durch das tägliche Hören und Sprechen erlernt wird, dann finde ich Zweisprachigkeit schön und einfach und erstrebenswert. Aber das im Kindergartenalter erzwingen, weil zwei Sprachen manchmal vielleicht besser sind als eine, das werde ich nicht machen.

Wie ist das bei euch? Wachsen eure Kinder zweisprachig auf?