Organic Clothing for little People
Swipe to the left

Reisen bildet Kinder

Von Andrea Zschocher 5 years ago 2584 Views keine Kommentare

Sense Organics Blog ueber Reisen mit Kleinkind

Urlaub gut für Kinder?


Wir waren vor Kurzem im Urlaub. Und nun, wieder zuhause, stelle ich fest, dass sich an meiner Tochter ganz schön viel verändert hat-. Die äußerlichen Dinge fallen mir natürlich viel weniger auf, ich sehe sie ja jeden Tag. Aber aus der Familie bekam ich die Rückmeldung, dass ihr Gesicht schmaler geworden ist, sie gewachsen sei.


Sprachentwicklung bei Kleinkindern


Viel spannender als das ist für mich aber ihre sprachliche Entwicklung. Sie sprach auch vorher schon viel, aber aus Zwei-Wort-Sätzen sind inzwischen Drei-Wort-Sätze geworden.
Statt "Mama, Arm" bekomme ich nun "Mama, Arm, bitte" gesagt. Statt "Schaufel" und einem energischen Fingerzeig sagt sie jetzt "Schaufel haben, bitte". Na gut, bitte sagt sie nicht jedes Mal, aber oft genug.

"Das mag ich nicht"


Auch beim Essen hat sich einiges verändert. Ich habe Glück, noch ist mein Kind so ziemlich alles, was ich ihr koche. Neulich aber gab es Brokkoli. Und den schob sie plötzlich von sich weg und meinte "Das mag ich nicht." Könnt ihr euch mein Gesicht vorstellen? Erst war ich etwas betrübt, dann aber dachte ich, wie schön es ist, dass meine Tochter nun sagen kann was ihr gefällt. Mir ist total klar, dass dies ab sofort nun auch die ein oder andere Diskussion nach sich ziehen wird. Aber so ist das eben im Leben mit Kindern, oder?

Brauchen wir alle mehr Urlaub?

Ich frage mich, ob diese sprachliche Entwicklung auch ohne den Urlaub so rasant passiert wäre. Oder ob die neuen Eindrücke nicht vielleicht manchmal auch genau das sind, was wir alle brauchen, um uns weiterzuentwickeln.
Was denkt ihr? Ich freue mich über eure Kommentare